Young Link vs Marth MU

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Young Link vs Marth MU

      Generell scheint die Idee des MU relativ standard für yL zu sein. Man hält den Gegner mit Projektilen auf Distanz, entsteht ein Opening durch Projektil oder Crossup Mixup kann (besonders gegen marth) ein guter Juggle angesetzt werden. Ansonsten sollte man sich wohl noch darum bemühen, Marths nicht ganz so gute Recovery zu gimpen.

      Auf den "großen" Stages wie DL und PS funktioniert das auch ziemlich gut. Enorm schwierig wird es (für mich?) aber auf den kompakteren Stages. Und in der Regel wird man in einem Bo3 ja nicht zwei mal auf eine große Stage kommen. Marth auf Distanz zu halten wird logischerweise deutlich schwerer, sein Schwert covert einen großen Teil der Stage und sein langer Grab bringt yL sehr schnell in heikle Situationen, da es enorm schwierig ist für yL zu recovern wenn der Marth clean spielt (crouch cancel, dtilt, counter, fsmash...funktioniert alles leider sehr gut).
      Nun habe ich mir mal angeguckt wie Axe mit yL gegen Marth spielt. Er spielt das MU sehr aggressiv, benutzt nur ab und zu bumerang und seltener bomben. Dashdances, shortup nair crossup, so im grunde sieht es ein bisschen so aus als würde er mit seinem Pika spielen. Da er technisch sehr gut ist und diesen Spielstil gut beherrscht, sieht das auch gar nicht mal so schlecht aus, aber insgesamt kann ich mir nicht vorstellen, dass das das Maß der Dinge in diesem MU ist, da der Reward für Marth ja nunmal recht gut ausfällt, wenn er solch aggressive Optionen abfängt und punished

      Was meint ihr dazu? Und was könnte man als yL insbesondere auf den kleineren Stages tun?
    • Safariwisserin schrieb:

      Generell scheint die Idee des MU relativ standard für yL zu sein. Man hält den Gegner mit Projektilen auf Distanz, entsteht ein Opening durch Projektil oder Crossup Mixup kann (besonders gegen marth) ein guter Juggle angesetzt werden. Ansonsten sollte man sich wohl noch darum bemühen, Marths nicht ganz so gute Recovery zu gimpen.
      Sehr vorsichtig sein mit Projektilen, da Marth schnell an einem dran ist und einen direkt punishen kann, wenn man zu close Projektile benutzt.
      Marths recovery ist eigentlich echt gut, ich weiß es nicht in diesem MU.


      Safariwisserin schrieb:

      Nun habe ich mir mal angeguckt wie Axe mit yL gegen Marth spielt. Er spielt das MU sehr aggressiv, benutzt nur ab und zu bumerang und seltener bomben. Dashdances, shortup nair crossup, so im grunde sieht es ein bisschen so aus als würde er mit seinem Pika spielen. Da er technisch sehr gut ist und diesen Spielstil gut beherrscht, sieht das auch gar nicht mal so schlecht aus, aber insgesamt kann ich mir nicht vorstellen, dass das das Maß der Dinge in diesem MU ist, da der Reward für Marth ja nunmal recht gut ausfällt, wenn er solch aggressive Optionen abfängt und punished


      Was meint ihr dazu? Und was könnte man als yL insbesondere auf den kleineren Stages tun?

      Abwarten bis der Marth attacken raushaut, selbst zu approachen ist sehr schwierig, nicht baiten lassen von delays, da er z.B. Aerials mit wenig Knockback einfach SDI'n kann und trotzdem den Grad bekommt. Viel grounded spielen, da Marth alle Aerials zerreißt, das heißt viel Dashdancen, shorthops statt fullhops, wenn du direkt vor ihm bist hast du schlechte Chancen etwas zu machen.
    • Auf Yoshi's musst du grounded bleiben und ihn outspeeden. Dein Neutral sieht eigentlich so aus, dass du mit Movement androhst, zu approachen. Wenn er dann einen laggy move raushaut oder zu nahe kommt, kannst du mit wavedash out of shield viele optionen punishen.
      Auf Fountain gilt eigentlich das selbe, nur hast du bei niedrigen Platformen noch ein paar mehr mixups mit ledgecancelles

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Timi ()